Google Analytics – nur 50 Profile möglich

Ja, wir finden Google Analytics klasse – ja, wir benutzen Google Analytics gerne – nein, wir haben auch keine großen Bedenken wegen Datensicherheit und Verschwörungstheorien.

Aber letztes ist mir eine nervige Begrenzung des Analytics über den Weg gelaufen: Der Kunde wollte die Analysedaten einer Domain nach allen möglichen Ästen und Subdomains segmentieren, um viele kleinteilige Accounts und Reports für Kollegen einzurichten – da ist es passiert. 50 ist offensichtlich die Grenze, dann ist Schluss. Schade.

Veröffentlicht unter Allgemein
5 Kommentare auf “Google Analytics – nur 50 Profile möglich
  1. Richard sagt:

    Hm, hilft wohl nur ein zweiter Account. Am einfachsten wäre es dann wohl diesen einzurichten und an den ersten freizugeben. Dann kann man zumindest noch immer alles mit einem Account einsehen.

  2. Michael sagt:

    Aber, wenn du von einem Datenpool Abzüge mit den Filtern machen willst, gehts nicht.

    Klar, ich kann pro URL auch ein eigenes Konto anlegen.

  3. Mario H. sagt:

    Lassen wir doch mal die Polemik beiseite und fragen uns, ob ihr in euren Datenschutzbestimmungen den rechtlich notwendigen Hinweis auf Google-Benutzung stehen habt (unter “Export der Daten in Drittländer”)…
    Btw: PIWIK ist viel goiler! Und freier! Und die Daten gehören euch!

  4. Michael sagt:

    Klar! Danke für deinen Hinweis. Aber gerade beim Thema Reports exportieren kann PIWIK noch nicht das Wasser reichen. Die Datenschutzfrage ist berechtigt.

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>