Support für TYPO3 CMS 4.5: ab heute kostenpflichtig

Verwunderung am 5.3.2015: der Support für die Version 4.5 LTS endet eigentlich am 31.03. die Association entscheidet sich allerdings für ein Jahr weiteren Support – kostenpflichtig als „4.5 Extended LTS“. Jetzt gibt es detaillierte Infos zu dieser Supportverlängerung. Die wichtigsten kurz und knapp:

  • Sicherheitslücken die für die Version 6.2. und 7 gefunden werden, werden rückwirkend für die 4.5. ebenfalls geschlossen
  • Browserkompatiblität für Internet Explorer 8+, Firefox 30+, Google Chrome 35+, Safari 5+, Opera 10+
  • Kostenpunkt: 1 TYPO3 Instanz 2.000 Euro, 5 TYPO3 Instanzen 8.000 Euro, Unlimitierte Instanzen 15.000 Euro

Macht ein Update auf 6.2 dadurch noch Sinn?

Ja. Erstens wegen der zusätzlichen Features in 6.2. Zweistens weil die Association im weiteren kostenpflichtigen Support für die 4.5 auch nur einen „Aufschub“ sieht, um Websitebetreibern, die das Update auf TYPO3 CMS 6.2. bis dato aus diversen Gründen nicht geschafft haben, noch ein wenig Zeit einzuräumen. In einem Jahr soll auch dieser Support enden und dann steht endültig das Update auf 6.2 an! Entweder jetzt also updaten oder die 2.000 Euro investieren, um in der dadurch „gekauften Zeit“ das Update in Ruhe vorzubereiten, zu planen und umzusetzen.

Wer sind die Gelackmeierten?

Klar die Websitenbetreiber, die fest mit dem Supportende gerechnet hatten und möglicherweise unter Zeitdruck ein Update auf 6.2. gefahren haben.

Ebenso die Agenturen, die trotz Mitgliedschaft in der Association erst mit Veröffentlichung der Meldung von der Supportverlängerung erfahren haben und vor dem Kunden an Glaubwürdigkeit verloren haben, weil sie ihm mit bestem Wissen und Gewissen von einem kostspieligen und kurzfristigen Update auf 6.2. überzeugt haben bevor der Support für TYPO3 CMS 4.5 endet.

Fazit

Wichtig: TYPO3 selbst bleibt kostenlos, lediglich der verlängerte Support für TYPO3 CMS 4.5 kostet.

Große Unternehmen mit komplexen TYPO3 Websiten freuen sich vielleicht über den verlängerten Support, der ihnen nun Zeit gibt, das Update vorzubereiten. Kleinere Websitenbetreiber werden sich wohl zweimal überlegen, ob sie dafür 2.000 Euro investieren wollen.

Veröffentlicht unter TYPO3 Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*